samsung galaxy note edge | Samsungs größtes, teuerstes – und funktionalstes Smartphone

Galaxy Note EdgeSo wie Apples iPhone 6 und 6 plus sich vorwiegend durch ihre Größe unterscheiden, haben auch Samsungs Galaxy S5 und Galaxy Note viel gemein: hochwertige Hardware, Pulsmesser, Fingerabdruck-Scanner – das S5 gerade noch handlich, während die Vor- und Nachteile des größeren Note die Gemüter spalten: Die einen begeistern sich für die großzügige Darstellung, die anderen rümpfen ob der unhandlichen Größe die Nase.

Den deutlichen Preisunterschied von 599 zu 769 Euro (UVP für das Note 4, online und in einigen Märtkten mitunter weniger) begründen zum einen die besonderen Schreibeigenschaften, zum anderen auch der mit 32 Gigabyte doppelt so große Datenspeicher und 3 Gigabyte Arbeitsspeicher (RAM) gegenüber 2 Gigabyte beim S5. Nicht zuletzt beherrscht das Note mit LTE CAT6 die schnellere Funktechnik gegenüber LTE CAT4 im S5 und besitzt mit 3,7 Megapixeln gegenüber 2 eine höher auflösende, lichtempfindliche Frontkamera sowie einen optischen Bildstabilisator für die 16-Megapixel-Hauptkamera.

Noch eins drauf setzt das Samsung Galaxy Note Edge – nicht nur preislich mit 849 Euro, sondern vor allem funktional. Sein Akku ist zwar mit 3000 mAh sogar kleiner als der des Note 4 mit 3220 mAh, hält aber auch bei hochfrequenter Nutzung über einen Tag hinaus. Dafür ist es nochmal eine Kante größer. Kleiner Scherz. Denn genau das macht das Edge aus: anstelle einer Kante zieht das über den rechten Rand gezogene Display die Aufmerksamkeit auf sich. Der 160 Pixel breite Bereich addiert sich dabei nicht zum normalen Screen, der mit 1440 x 2500 Pixeln auch so schon die vierfache HD-Auflösung hat; das so genannte Edge-Panel hat ganz eigene Aufgaben und Funktionen.

Edge-Panel | Dabei muss man sich nicht für eine entscheiden: Der Seitenleiste können mehrere Edge-Panels zugewiesen werden, zwischen denen man durch Wischen hin und her switchen kann. Die Funktionalität reicht von Benachrichtigungen über App-spezifische Infos bis zur nächtlichen Zeitanzeige:

  • Schnellstart individuell zusammengestellster Apps
  • Browser-Favoriten
  • Kontakte-Favoriten mit Direktwahl
  • Gear-Fit Info-Panel
  • Twitter-News
  • Aktienkurse
  • Zeitanzeige (allabendlich automatisch im zuvor festgelegten Zeitfenster)

Als absolut praktisch erweist sich in der Praxis vor allem die Schnellstartleiste für die bevorzugten Apps. Die sind dort mit dem rechten Daumen schnell angeklickt, für seltenere und dennoch regelmäßig aufgerufene Apps kann man im Edge-Panel auch nach unten scrollen. Darüber hinaus steht die Entwicklung eigener Edge-Panels auch Drittanbietern frei (rechts in der Download-Auswahl):

Edge-Panel

Edge-Panels gibt es mit unterschiedlichen Funktionen und auch von Drittanbietern

Musik- und Video-Player oder auch die Audible-App schnappen sich das Edge-Panel für die Steuerung, die dort unabhängig vom restlichen Bildschirm jederzeit zugänglich bleibt. Last but not least gibt es noch ein System-Panel mit einem Lineal, Stoppuhr, Timer, Taschenlampe und Sprachmemo.

Edge-Panel

Das vielseitige Edge-Panel: für Infos oder App-Optionen, als Schnellstartleiste oder zur Player-Steuerung.

Gehäuse | Das Edge-Panel hat auch eine Kehrseite: Zum einen lässt sich das auf dem Tisch liegende Note Edge mit der rechten Hand nicht wie gewohnt aufnehmen; zum anderen verunsichert die berührungssensitive Fläche am rechten Rand, an den man sonst keinen Gedanken verschwendet, im Gebrauch ein ums andere mal – bis man sich unter Umständen im Ganzen etwas umgewöhnt. Auch der Ein-/Ausschalter, der bei Samsung normalerweise für den Daumen gut erreichbar am rechten Rand sitzt, musste an die Gehäuseoberseite verschwinden. Alternativ kann man den Screen aber auch über den mechanischen Home-Butten unterhalb des Displays aktivieren, was insbesondere dann Sinn macht, wenn den dort integrierten Fingerabdruck-Scanner zum Entsperren nutzt.

Die beim Note 4 vorhandene schmale Metallleiste musste dagegen nicht weichen und säumt auch das gebogene, sehr scharfe und auch bei heller Sonne gut lesbare Super AMOLED-Display. Der vom Galaxy S4 bekannte Rücken aus Lederimitat ist sicher nicht das edelste. Wer aber die Sorgfalt leid ist, die man beim Ablegen eines Smartphones mit Glas- oder Metallrücken walten lassen muss, wird sie schätzen, denn gegen Kratzer und auch Schmutz scheint diese Rückseite gefeit zu sein. Weniger praktisch ist, dass man sie abnehmen muss, um an den Schacht für eine Micro-SD zu kommen  – bis zu 128 Gigabyte sind lt. Samsung möglich.

S-Pen | Mit dem aktiven Eingabestift S-Pen und dem darauf abgestimmten besonderen Display des Galaxy Note schreibt es sich vollkommen anders als mit einem gewöhnlichen Stylus auf einem normalen Display. Viele Notizen-Apps kombinieren Text, Kamera- und Tonaufnahmen auch mit Handschrift, die mit den Fingern oder einem Stylus gezeichnet wird. Aber erst Geräte wie die Samsung Note-Serie oder das Surface von Microsoft geben digitalen handschriftlichen Notizen einen urtümlichen Charakter.

Zu den besonderen Features in Verbindung mit dem S-Pen gehören das Erfassen, Kommentieren und Versenden von selektiven Bildschirmausschnitten und eine Notizfunktion, für die nicht erst der Homescreen entsperrt werden muss.

Notiz im SperrbildschirmNeben Samsungs Notizen-App S-Note ist auch Evernote bereits vorinstalliert. Während S-Note gut auf das Edge abgestimmt ist, weil das Optionsmenü auf dem Panel liegt und der eigentliche Bildschirm vollständig als Schreibfläche zur Verfügung steht, ist Evernote für sehr viele Plattformen erhältlich, zwischen denen die Notizen natürlich auch synchronisiert werden.

Software | Unter den weiteren Apps finden sich neben der Sprachsteuerung S-Voice oder der Fitness-App S-Health, die sich mit Samsung-Wearables wie Gear Fit oder Gear S synchronisiert, auch die Apps einiger Dienstleister, die man aber ausblenden oder deinstallieren kann. Im Samsung App-Store gibt es dafür wiederum ein paar Goodies in Form exklusiver oder frei geschalteter Pro-Features (u.a. für Autodesk SketchBook, TripAdvisor, AmpliTube) oder mehrmonatiger Premiumfunktionen (u.a. für Wunderlist und den Workout Trainer). Interessant sind auch Kindle for Samsung mit 12 monatlichen Gratisbüchern, das sechsmonatige Deezer-Abo, und die exklusive Fußball App Kick mit zahlreichen Statistiken. Die bei Kauf installierten Apps zeigen die folgenden Screenshots:

Obwohl Note 4 und Note Edge im September 2014 gemeinsam zur Ifa in Berlin vorgestellt wurden, zweifelte Samsung offenbar am Erfolg des Luxus-Note in Deutschland und initiierte auf der eigenen Homepage eine Abstimmung unter dem Motto „Vote für das Note Edge“. 120.210 Stimmen wollte man binnen einer Woche zusammen kriegen; über 160.000 wurden es und stimmten Samsung positiv: Das Edge ist seit Januar in den Farben Frost White und Charcoal Black in Deutschland erhältlich, allerdings, wie eingangs erwähnt, erheblich teurer als das Note 4. Man sollte also schon die Vorteile des Panels zu schätzen wissen – oder ansonsten lieber zum normalen Note greifen, wenn man „nur“ ein Smartphone mit aktivem Eingabestift sucht. Und davon gibt es nicht allzu viele. Wen dagegen das gebogene Display beeindruckt, darf auch schon auf die für März erwartete Vorstellung des Galaxy S6 gespannt sein: das soll, so die Gerüchte, zusätzlich in einer Galaxy S6 Edge Version präsentiert werden.

Die nachfolgende Tabelle listet im Vergleich zum Galaxy Note Edge auch das derzeit noch aktuelle Flagschiff S5.

TECHNISCHE DATEN lt. Hersteller, z.T. ergänzt
SYSTEM Galaxy Note Edge Galaxy S5
Betriebssystem Android 4.4.4 Android 4.4
Prozessor Quadcore CPU (Qualcomm Snapdragon 805) Qualcomm Snapdragon 801 (Quad-Core CPU)
Prozessor: Taktfrequenz CPU 2,7 GHz 2,5 GHz
WLAN 802.11 a/b/g/n/ac 2.4G+5GHz, VHT80 MIMO 802.11a/b/g/n/ac 2, 4 G + 5 GHz, VHT80 MIMO
LTE LTE CAT6 (bis zu 50 Mbps Upload/300Mbps Download)
B1 (2.100), B2 (1.900), B3 (1.800), B4 (AWS), B5 (850), B7 (2.600), B8 (900), B20 (800)
LTE CAT4 (bis zu 50 Mbps Upload/150 Mbps Download)
B1 (2.100), B2 (1.900), B3 (1.800), B5 (850), B7 (2.600), B8 (900 ), B20 (800) je nach Marktunterstützung
3G B1 (IMT 2.100 MHz), B2 (PCS 1.900 MHz), B5 (US 850MHz Cellular), B8 (GSM 900 MHz) B1 (IMT 2.100 MHz), B2 (PCS 1.900 MHz), B5 (US 850MHz Cellular), B8 (GSM 900 MHz)
2G B8 (GSM 850 MHz), B10 (E-GSM 900 MHz), B13 (DCS 1.800 MHz ), B14 (PCS 1.900 MHz) B8 (GSM 850 MHz), B10 (E-GSM 900 MHz), B13 (DCS 1.800 MHz ), B14 (PCS 1.900 MHz)
SIM-Kartenformat Micro-SIM Micro-SIM
LADEN
Lademöglichkeiten Micro-USB, schnellladefähig Micro-USB
Induktion optional durch Cover-Austausch
Akkukapazität 3.000 mAh 2800 mAh
Akku wechselbar ja ja
SPEICHER
Arbeitsspeicher (RAM) 3 GB 2 GB
Interner Speicher 32 GB 16 GB
Verfügbarer Speicher 24 GB 11 GB
Externe Speichermedien bis zu 128 GB per Micro-SD bis zu 128 GB per Micro-SD
ANSCHLÜSSE
USB-Anschluss 2.0 Micro B 3.0 Micro B
HDMI MHL 2.0 11-polig MHL 2.0 11-polig
FUNK, SENSOREN
Bluetooth 4.1 4.0
Bluetooth-Profile A2DP, AVRCP, DI, HFP, HID, HOGP, HSP, MAP, OPP, PAN, PBAP, SAP DI, MAP, PBAP, HOGP, PAN, A2DP, AVRCP, HFP, HSP, OPP, SAP, HID
IrDA (Infrarot) ja ja
NFC ja ja
GPS GPS, Glonass, Beidou GPS, Glonass, Beidou
Sensoren Beschleunigungssensor, Barometer, Fingerabdruck-Scanner, Lagesensor, Kompass, Gestensensor, Hall-Sensor, Pulssensor, Annäherungssensor, Blutsauerstoffsensor, UV-Sensor Gesture Sensor,Fingerprint Sensor,HR Sensor, Hall Sensor, Accelerometer, Geomagnetic Sensor,Gyro Sensor, Light Sensor, Barometer, Proximity Sensor
DISPLAY
Größe 5,6″ 5,1″
Typ Super AMOLED Super AMOLED
Auflösung Quad HD+ (2.560 x [1.440+160]) 1.920 x 1.080 (FHD)
Anzahl Farben 16 Mio. 16 Mio.
MULTIMEDIA
KAMERAS
Hauptkamera 16,0 MP (CMOS) 16 MP (CMOS)
LED 1 LED ja
Videoaufnahmeformat UHD 4K (3.840 x 2.160 Pixel) bei 30 fps UHD 4K (3.840 x 2.160) bei 30 fps
Frontkamera 3,7 MP, F 1,9 (CMOS) 2 MP (CMOS)
Weitwinkel Fronkamera 120° per Software
AUDIO
Audio Out 3,5mm Klinkenstecker für Headset 3,5mm Klinkenstecker für Headset
ABSPIELFORMATE
Audio MP3, M4A, 3GA, AAC, OGG, OGA, WAV, WMA, AMR, AWB, FLAC, MID, MIDI, XMF, MXMF, IMY, RTTTL, RTX, OTA 3GA, AWB, FLAC, MID, MXMF, OGA, OTA, RTX, RTTTL, XMF, AAC, AMR, IMY, M4A, MIDI, MP3, OGG, WAV, WMA
Foto
Video MP4, M4V, 3GP, 3G2, WMV, ASF, AVI, FLV, MKV, WEBM FLV, M4V, MKV, MP4, WEBM, WMV, 3G2, 3GP, ASF, AVI
KABELLOSE ÜBERTRAGUNG
DLNA ja
WiFi Direkt/Miracast ja ja
IN DER BOX
GERÄT
Abmessungen 151,3 x 82,4 x 8,3 mm 142 x 72,5 x 8,1 mm
Gewicht 174 Gramm 145 Gramm
Schutzklasse IP67
Farben Frost White, Charcoal Black Charcoal Black, Copp er Gold, Electric Blue, Shimmery White
ZUBEHÖR
Lieferumfang Galaxy Note Edge mit S-Pen, Netzstecker, Netz-/Datenkabel, Stereo-Headset, Ersatzminin für S-Pen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.