beweeegen | Qairos Fitnessarmband mit Motivator

Qairos-FitbandBewegen! Wichtig, nicht nur für Kids und zu viel Fastfood, sondern für jeden von uns. Wer will, lässt sich künftig regelmäßig erinnern: Das Qairos Fitness Armband von a-rival brummt am Handgelenk und blendet den Schriftzug „Bewegung!“ für einige Sekunden blinkend im Display ein. Nicht zu festen Zeiten, sondern dann, wenn man schlicht zu lange gesessen hat.

Optional mit dem Smartphone verbinden
Das Intervall bestimmt man selbst über die zugehörige App – oder deaktiviert den Motivations-Brummer bei Nichtgefallen. Mit dem Smartphone verbunden, zeigt das Qairós auch Nachrichten oder den Absender eines gerade eingehenden Anrufs. Im Test war darauf allerdings nicht immer Verlass, weil die Verbindung mit dem verwendeten Nexus 5 nicht stabil war.

Qairós Qairós
a-rival App bei iTunes a-rival App im Play-Store

Das Android-Dashboard zeigt im Trainings-Modus oder für das normale  Aktivitätsprotokoll unterschiedliche Werte, jeweils für den Tag, eine Woche oder den ganzen Monat:

Aktivitätsanzeige

  • Kalorien
  • Schritte
  • Distanz

Trainingsanzeige

  • Schritte
  • Distanz
  • Kalorien
  • Trainingsdauer
  • durchschnittliche Pace (Zeit/km)
  • durchschnittliche Geschwindigkeit (km/h)

Die Distanzauswertung lässt sich präzisieren: Trackt man einen Trainingslauf einmalig zusätzlich mit einer GPS-gestützten App, und überträgt die tatsächliche Entfernung in die a-rival-App, ermittelt Qairós daraus die Schrittlänge für zukünftige Läufe.

Qairós Schlafprotokoll

So sieht´s wohl aus, wenn man einen leichten Schlaf hat

Darüber hinaus protokolliert Qairós auch Schlafphasen, und vermeldet anderntags die Dauer der Leicht- und Tiefschlafphasen. Die Grafik hatte im Testzeitraum aber eine Schwachstelle, denn hier fehlten die Zeiten vom Vortag, also vor 0.00 Uhr.

Alle Werte lassen sich über facebook teilen. Was noch fehlt, ist ein Widget.

Läuft auch solo
Alle Einstellungen und Auswertungen kann man auch ohne Smartphone direkt am Fitnessband selbst vornehmen. Ein Knopf links vom Display aktiviert den Trainingsmodus oder das Schlafprotokoll, und ruft die Einstellungen oder weiter zurückliegender Werte (maximal 30 Tage, mehr nur über die App) ab. Die aktuellen Kalorien, Kilometer und Schritte erscheinen nach Akkustatus, Uhrzeit und Datum durch Druck auf den rechten Knopf, und hinterdrein noch die Zahl der Anrufe und Nachrichten.

In der Praxis
Die Bedienung erforderte im Test einen kräftigen Tastendruck. Einmal, um nur die Zeit abzulesen, aber viele male, wenn man sich durch die Einstellungen oder Infos durchhangeln muss. Das dürfte gern leichter gehen und führte im Test zu der Entscheidung, das OLED-Display auf die Innenseite des Handgelenks zu drehen. Das Band selbst ist ein im Grunde schlichter Materialmix aus gummiertem, mattem und glänzendem Kunststoff mit einer silbernen Logo-Applikation auf Rück- bzw. der dem Display gegenüberliegenden Seite. Der Tracker ist nach IP67 staub- und wasserdicht für bis zu einer halben Stunde in einem Meter Tiefe. Der ausdauernde Akku war im Test auch nach vier Wochen noch nicht erschöpft. Dabei hatte das Band hin und wieder Pause; dennoch eine gute Erfahrung, dass es nicht leer ist, wenn man es dann wieder einsetzt.

Der Name geht übrigens zurück auf den religiös-philosophischen Begriff Kairos, für den günstigen Zeitpunkt einer Entscheidung, dessen ungenütztes Verstreichen nachteilig sein kann. Also dann: beweeegen 🙂

a-rival Qairós | 89 Euro

Herstellerangaben
AkkuWiederaufladbarer Li-Ionen-Akku
Abmessungen69,8 (L) x 16,9 (B) x 7,8 (H) mm
Gewicht25 g
AusstattungOLED Display
Bluetooth 4.0
3D Beschleunigungssensor
Spritzwassergeschützt (IPX 7)
Kalorienzähler (0-99999 kcal)
Pace (0-30/km)
Entfernung (0-999,99 km)
Geschwindigkeit (0-20 km/h)
Schritte (0-99999)
Schlafzeit (0-18 Std.)
Trainingszeit (0-9:59:59 Std.)
Benachrichtigung über eingehende Anrufe und Nachrichten
Datum, Uhrzeit, Wochentag, Wetter
Trainingsmodus (Dauer, zurückgelegte Entfernung,
Durchschnittsgeschwindigkeit, Kalorien, Pace, Schritte)
Tagesziele selbst definieren
Schlafanalyse (Leichtschlaf-, Tiefschlaf- und Aufwachphasen)
Interner Datenspeicher für Trainingsmodus
(30 Tage), Tagesanalyse (30 Tage) Schlafanalyse (10 Tage)
Lithium-Ion Akku
Akkulaufzeit 5 Tage-3 Wochen (je nach Nutzungsintensität)
Ladezeit ca. 3,5 Std.
BetriebsystemAndroid oder iOS werden für die App benötigt
Sprachauswahldeutsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.