Huawei P10 meets Porsche Design Book One

Zwei meiner persönlichen Highlights auf dem MWC 2017: das Porsche Design Book One ist die Premiere der Porsche-Tochter im Bereich Computing. Die Tastatur des Convertible/2-in-1/Detachable lässt sich sowohl um 360 Grad umschlagen – unter Beibehaltung einer optisch einwandfrei geradlinigen Form – als auch ganz von dem Tablet trennen. Optische und funktionale Anleihen bei Microsofts Surface Book sind vorhanden, anders als dort bildet das um 360 Grad gedrehte Display allerdings eine Einheit mit dem Korpus: es gibt keinen durchlässigen Spalt zwischen beiden und keinen Überstand. Die Verbindung erinnert an das Gliederscharnier von Lenovos Yoga 3 Pro – hat aber einen ganz anderen Ursprung: das Scharnier ist hier eine Hommage an den Motorenbau in der Automobilindustrie, der wesentlich von der Zahnrad-Technologie geprägt ist.

Fotografiert habe ich das edle Stück mit Huaweis neuem Flaggschiff P10. Der Nachfolger des P9 besitzt wie das Huawei Mate 9 bereits die verbesserte Leica Kamera der 2. Generation. Noch hochklassiger ist in diesem Punkt das ebenfalls auf dem MWC vorgestellte Huawei P10 Plus, das anstelle der f/2.2 Summarit-Optik eine lichtstärkere Summilux-Optik mit f/1.8 besitzt. Neben besonders schönen Porträts mit bewusst unscharfem Hintergrund (Bokeh) überzeugen vor allem die Schwarz-Weiß-Aufnahmen der Huawei-Cams mit Leica-Optik und Monochrom-Sensor. Der ist bislang ein Alleinstellungsmerkmal unter Smartphone-Kameras – und wird es vermutlich auch bleiben, denn die Schwarz-Weiß-Fotografie ist eine nahezu historisch bedeutsame Passion des Kooperationspartners Leica (bei Interesse ist die Seite »Der Mythos lebt weiter – 100 Jahre Leica Fotografie« sehr zu empfehlen).

Nachfolgend ein paar Fotos vom Porsche Design Book One, aufgenommen mit dem Huawei P10 im Monochrom-Modus, anschließend das Teaser-Video von Porsche Design und natürlich die wesentlichen Daten zum Book One, dessen Preisempfehlung für Deutschland seitens des Unternehmens bei 2.795 Euro liegt:

Porsche Design Book One Showcase

Porsche Design Book One Showcase

Porsche Design Book One zugeklappt mit magnetisch haftendem Stylus (Wacom-Technologie)

Porsche Design Book One mit magnetisch haftendem Book One Pen (Wacom-Technologie, 2048 Druckstufen, Funktions- und Löschtaste)

Porsche Design Book One im Kino- oder Präsentationsmodusmodus

Porsche Design Book One im Kino-/Präsentationsmodus

Das Scharnier des Porsche Design Book One ist eine Hommage an die Zahnradtechnologie in Automobilgetrieben

Das Scharnier des Porsche Design Book One ist eine Hommage an die Zahnradtechnologie in Automobilgetrieben

Das Scharnier des Porsche Design Book One – Nahaufnahme

Detailaufnahme des Scharniers: der kleine Gummifuß wurde integriert, um Kratzern vorzubeugen. Er dreht sich beim Umklappen jeweils zur Unterseite.

Porsche Design Book One - Schriftzug

Porsche Design Book One im Notebook-Modus

Porsche Design Book One mit beleuchteter Tastatur und großem Touchpad im Notebook-Modus

 

Technische Daten nach Herstellerangaben

Software Windows 10 Pro
Gehäuse eloxiertes Aluminium
Abmessungen
2-in-1: ca. 311,4 x 226,5 x 15,9 mm
Tablet: ca. 311,4 x 209,5 x 7,7 mm
Gewicht
2-in-1: 1580g
Tablet: 758g
Datenspeicher 512 GB SSD
Display 13,3 Zoll QHD (3200×1800 Pixel) IPS-Display
16:9
Gorillaglas 4
Anti-Fingerprint-, Anti-Reflexionsbeschichtung
Prozessor Intel Dual Core i7-7500U
2,70 GHz (max.3,50 GHz)
Grafiktechnologie Intel HD Graphics 620
RAM 16 GB
Wireless-Technologie Bluetooth 4.1
WLAN 802.11 abgn/ac
Kameras 5 MP Frontkamera
Infrarot-Kamera für Windows Hello
Anschlüsse Tablet: 1x USB 3.1 Typ C Thunderbolt, Audio-Out
Tastatur-Dock: 1x USB 3.1 Typ C, 2x USB 3.0 Typ A,
Micro-SD-Kartenleser
Lieferumfang Porsche Design Book One
USB Typ C zu HDMI-Adapter
USB Typ C-Netzteil
Book One Pen

One thought on “Huawei P10 meets Porsche Design Book One

  1. Pingback: Test Huawei P10 – das Leica-Smartphone geht in Runde 3 - Mobilewelten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.