google doppelpack | Teil 2: Nexus 6

Nexus 6Es kommt von Motorola und ist so richtig groß. Aber spätestens seit dem iPhone 6 plus ist das ja nichts Besonderes mehr, oder? Mit einer Display-Diagonale von 6 Zoll fällt es wie das Huawei Ascend Mate 7 in die Kategorie Smartphones, die auch gern als „Phablet“ bezeichnet werden, als Mittelding zwischen Phone und Tablet.

Auch das Nexus 6 kommt natürlich mit der neuen Android-Version 5.0 / Lollipop, mit der man künftig unter anderem seine privaten und beruflichen Mails oder Fotos besser wird voneinander trennen können. Wie alle Google Tablets und -Smartphones wird Android in Reinform installiert sein, was schon lange nicht mehr als spartanisch bezeichnet werden kann und den Vorteil hat, dass Updates in der Regel unmittelbar nach dem Bekanntwerden „OTA“, also Over the Air auf´s Gerät kommen.

In der Presseinfo zum Nexus 6 stellt Motorola in Aussicht, auch bereits verfügbare eigen Motorola-Modelle zeitnah auf Android 5 zu heben. Das ist durchaus denkbar, denn durch die Zusammenarbeit mit Google für das Nexus 6 hat Motorola gegenüber anderen Herstellern hier vermutlich einen zeitlichen Vorsprung. Interessant dürfte auch der mitgelieferte Turbo Charger sein, der einen knappen Akku nur in 15 Minuten wieder dahin bringen soll, dass er nochmal 6 Stunden durchhält.

Was ist noch erwähnenswert?

Display 6 Zoll Quad-HD
Akku 3.220 mAh, Turbo Charger im Lieferumfang
Kamera 13-Megapixel-Kamera mit optischem Bildstabilisator, HDR+
Sound Dual-Stereo-Lautsprecher auf der Frontseite

Wer sich schon auf das neue „nackte“ Google-Phone freut, muss nicht mehr lange warten: Nach Vorbestellung im n Google´s Play Store kann es Ende Oktober schon zu Hause sein. Erst ab November wird es auch über Motorola und vermutlich über einige Mobilfunk-Provider zu bekommen sein. Angekündigt ist es in zwei Farben – Midnight Blue und Cloud White – und zwei Speichergrößen: 32 und 64 Gigabyte. Speicherkarten finden übrigens in Nexus-Geräten von jeher keinen Platz – Daten kann man schließlich auch auf Drive speichern, wenn´s nach Google geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.