In Memoriam: Motorolas Moto 360 huldigt der U(h)rform des Zeitmessers

Auch Motorola ist beim Start von Google´s neuem Ökosystem Android Wear dabei, an dem neben anderen auch HTC, Intel, Qualcomm und Samsung mit feilen. Das runde Design der Moto 360 knüpft bewusst an das klassischer Uhren an. So passt sich der Inhalt an die uhrentypische Form an und nicht umgekehrt. Man muss aber gar nicht allzu tief ins Uhrglas schauen, um auch hier der Zukunft zu begegnen: „Ok Google“ – und schon soll die Uhr nicht nur die Zeit ansagen, sondern auch Fußballergebnisse, nimmt Termine entgegen oder eine Nachricht. Eingänge werden natürlich auch signalisiert, sofern sich Uhr und Smartphone verstehen.

Moto 360

Ein Stück Zeitgeschichte? Beim Moto 360 dominiert die klassische Uhrenform.

Den Verkaufsstart in den USA peilt Motorola im Sommer an. Dann will die Moto 360 im klassischen Design mit ausgesuchten Materialen zu einem unentbehrlichen Zeitgenossen werden. Die Zeit wird es zeigen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.