fitness | Schritt für Schritt mit fitbit, dem HTC One und dem integrierten Tracker

Durch eine Kooperation zwischen fitbit und HTC arbeitet die fitbit-App auf dem HTC One M8 mit dessen integriertem Schrittzähler zusammen. Obendrein lassen sich die Statusmeldungen wie Schritte-Abzeichen oder erreichte Tagesziele in den HTC-eigenen Feed-Stream Blinkfeed integrieren.

fitbit-App auf dem HTC One

Das Dashboard der fitbit-App auf dem HTC One

fitbit ist auf dem HTC One M8 bereits installiert und muss nur noch eingerichtet werden. Ein Konto bei fitbit (www.fitbit.com/de) ist obligatorisch, die Einrichtung aber direkt aus der App heraus möglich. An die hinterlegte E-Mail-Adresse geht regelmäßig ein Statusbericht über die gesammelten Schritte, Kilometer, verbrannten Kalorien und – im Idealfall – den Gewichtsverlust der zurückliegenden Woche.

Hierfür muss man die App natürlich auch kräftig füttern und nicht nur Essen und Getränke protokollieren, sondern für eine Erfolgskontrolle auch sein tägliches Gewicht. Einzig für die Fortschreibung der absolvierten Kilometer muss man nichts weiter tun, als sich möglichst viel bewegen.

Natürlich kann man das HTC auch mit einem der fitbit-Tracker synchronisieren, falls bereits vorhanden. Ganz deckungsgleich arbeiten die Schrittzähler nicht. Wie auch: Das Fitnessarmband Flex beispielsweise trägt man permanent, während das Smartphone hin und wieder auf dem Sideboard oder Schreibtisch liegt. Zudem bewegt sich das Flex am Handgelenk mehr als das Smartphone in der Hosentasche. Die Software nimmt darauf Rücksicht, aber das Ergebnis kann nie ganz gleich sein.

Erster Test: 2000 gezählte Schritte
Im direkten Vergleich für 2000 echte Schritte zählte das HTC One in der Jackentasche mit 3098 deutlich mehr, während das fitbit Flex am Handgelenk unter anderer Benutzerkennung mit 1724 Schritten hinter der Realität zurück blieb: Fitbit Flex gegen HTC One: -276 zu +895.

Zweiter Test: Ein Power-Tag in Berlin
Diesmal meldet das Flex mit 16674 Schritten ein höheres Ergebnis gegenüber dem HTC One, das ebenfalls immer „am Mann“ war und auf mit 14431 Schritte kam. Die Realität ist hier natürlich nicht bekannt.

Die Diskrepanz des ersten Tests ist also keinesfalls symptomatisch wie der zweite Test zeigt. Die Wahrheit liegt wohl immer irgendwo dazwischen.

HTC One Fitbit

fitbit-Auszeichnungen und erreichte Ziele erscheinen auch in Blinkfeed zwischen den News.

Das Schöne beim HTC One ist die Integration in Blinkfeed. Keine Sorge: Das Gewicht taucht an so prominenter Stelle nicht auf. Aber die Auszeichnungen für besonders viele Schritte am selben Tag oder für erreichte Ziele mischen sich motivierend unter die anderen News des HTC-eigenen News-Feeds.

One thought on “fitness | Schritt für Schritt mit fitbit, dem HTC One und dem integrierten Tracker

  1. Pingback: fitness | fitbit-App jetzt auch für Windows Phone - Mobilewelten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.